Kuala Lumpur

Am 6.9. gings los mit dem Bus nach Kuala Lumpur...ewige Fahrten und über 3 Stunden Wartezeit in ner Stadt vor der Grenze. Um 6 Uhr morgens am 7.9. lagen wir dann endlich in unserm Hostelbett mitten in Chinatown. Nach ein paar Stunden Schlaf und einem Frühstück auf der Dachterrasse sind wir los auf Erkundungstour durch Chinatown entlang der belebten Shoppingstraße (Petaling Street), zum Merdeka Square, dem Nationalmuseum, dem Central Market und durch Little India. Am nächsten Tag sind wir dann ins Finanzviertel, durch Shopping Malls, zu den Petronas Towers und hinauf auf den Kuala Lumpur Tower, von dem aus wir die Stadt von oben betrachten konnten. Seitdem wir in Malaysia sind können wir gar nicht mehr mitzählen, wie oft wir schon fotografiert oder gefilmt wurden...entweder heimlich, total offensichtlich und manchmal wurden wir sogar gefragt! Abends sind wir durch Zufall bei einem chinesischen Mondfest, das einem Sankt Martins Umzug ähnelt, mit Laternen duch die Straßen gezogen :D Danach gabs noch einen Drink auf der Dachterrasse des Hostels, das den Laternenlauf organisiert hat.

1 Kommentar 10.12.13 00:25, kommentieren

Ao Nang

Nach den Tagen auf den Inseln waren wir noch 2 Tage in Ao Nang bei Krabi und lagen die meiste Zeit am Strand Unser Bungalow mit Pool lag etwas ab vom Schuss und da unser Transport vom Hafen uns einfach irgendwo abgesetzt hat und niemand den Weg zu unsrer Unterkunft kannte, sind wir ca 1 Std mit Rucksack in der Sonne herumgewandert. Letztendlich hat uns ein Thaipärchen geholfen und der Mann hat uns dann mit unserm Gepäck zu dritt mit dem Roller ans Ziel gebracht.

9.12.13 23:08, kommentieren

Koh Phi Phi

Wiedermal mussten wir früh morgens aufstehen, um eine Stunde auf unseren Pick-up nach Koh Phi Phi zu warten. Die Fahrt mit der Fähre hat sich ewig hingezogen, was aber erträglich war, da die Landschaft sehr sehr schön ist. Gegen 16.00 haben wir unser Resort erreicht, das einen strammen Fußmarsch vom Hafen entfernt lag. Nach dem verspäteten Mittagessen gings direkt an den Strand und abends in eine Bar mit Feuershow. Mit einem landestypischen Boot haben wir am nächsten Tag einen Ausflug zu verschiedenen Buchten gemacht. Unter anderem waren wir auch in der Maya Bay, in der Teile des Films The Beach mit Leonarde di Caprio gedreht wurden, und einem Strand voller Affen. Zwischendurch hatten wir immer wieder die Gelegenheit im türkisblauen Meer zu schwimmen oder zu schnorcheln. Die Unterwasserwelt ist atemberaubend! Zurück auf Koh Phi Phi waren wir am Strand und sind später über die Insel geschlendert, die ziemlich touristisch ist und auf der es von Backpackern nur so wimmelt. Am 4. September sind wir früh morgens noch hinauf zum Viewpoint gestiegen. Der anstrengende Fußmarach wurde mit einem tollen Ausblick über die Insel belohnt. Danach hatten wir uns das Frühstück redlich verdient! Um 11.00 gings dann auf die Fähre weiter nach Ao Nang bei Krabi.

4.9.14 16:15, kommentieren

Ab auf die Inseln

Die Busfahrt von Bangkok nach Suratthani hat sich endlos gezogen, es war eiskalt und unbequem im Bus. Gegen Mittag sind wir auf Koh Samui angekommen und haben den Rest des Tages nur am Strand verbracht. Abends waren wir in einem Restaurant direkt am Meer essen und sind durch das Fischerdorf in Bophut gelaufen, wo wir auch unsere Fähre für den nächsten Tag nach Koh Tao gebucht haben. Um 6.00 hat uns der Pick-up Service zur Fähre gebracht und 2 Stunden später haben wir Koh Tao erreicht. Koh Tao ist bekannt für Tauchen, Schnorcheln und die beeindruckende Unterwasserwelt. Also haben wir uns ein Kajak gemietet und Schnorchel ausgeliehen, um auf eigene Faust die angrenzende Insel Koh Nang Yuan zu erkunden. Dort sind wir auf den Aussichtspunkt gewandert und waren in türkisem Wasser schnorcheln. Bei Regen und starkem Wellengang gings mit dem Kajak dann zurück nach Koh Tao. Zur Belohnung gabs abends ein 3-Gang-Menü mit Meerblick für ca. 7€ Am 1. September sind wir mit der Fähre wieder zurück nach Koh Samui, wo wir uns ein Roller gemietet haben und so die Insel zu erkunden. Mit Volltanken hat der Roller ganze 5€ für den halben Tag gekostet So haben wir ein paar Sehenswürdigkeiten angeschaut und sind an der Küste entlang gefahren. 3 Stunden haben wir dann am größten Strand Samuis verbracht, bevor es zurück zu unserem Strandbungalow ging.

4.9.14 16:04, kommentieren

Final days in Bangkok

Nach unserem Frühstück um 14.00 sind wir doch noch los auf Sightseeing-Tour und waren im Wat Pho, dem ältesten Tempel Bangkoks, sind über den Blumenmarkt und durch Chinatown wieder zurück zum Hostel. Dadurch haben wir verschiedene Ecken der Stadt entdeckt und sind auch mal fernab der Touristrnmassen unterwegs gewesen. Abends haben wir uns nochmal mit dem Deutschen getroffen und dabei noch 2 Briten kennengelernt. Wir waren dann noch in einem Club tanzen und waren wiedermal erst im Morgengrauen im Bett. Am nächsten Tag haben wir den Royal Palace besichtigt, den ehemaligen Hauptsitz der königlichen Familie mit zahlreichen Palastbauten und dem Emerald Buddha aus Jade. Dort haben wir 3 Std verbracht und waren dann noch im Textilmuseum der Königin, die in den 60er Jahren zur "bestgekleidetsten Frau der Welt" gekürt wurde. Auf dem Palastgelände wurden wir wieder von Asiaten entdeckt, die ein Foto wollten. Theresa, das Kameradenschwein, hat sich dezent entfernt... Darauf hat die Frau Laura am Arm festgehalten, aus Angst die andere Blonde könnte auch noch abhauen. Um 18.00 kam unser pick-up für den Bus nach Koh Samui.

1.9.14 18:13, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung